AktuellesAllgemeinPressemitteilung
In einem Antrag zur nächsten Kreistagssitzung fordern die Freien Wähler Wetterau die Einrichtung eines KITA-Kreiselternbeirates. Bisher gibt es solche Gremien lediglich in den jeweiligen Kommunen des Kreises. Diese Mitwirkungsrechte der Eltern wollen die Freien Wähler erweitern.
Der Fraktionsvorsitzende Erich Spamer und sein Stellvertreter Cenk Gönül begründen den Antrag: „Mit der Änderung des Hessischen Kinder – und Jugendhilfegesetzbuches soll es in Hessen – nach vielen Jahren der Diskussion – endlich eine demokratisch legitimierte KITA-Elternvertretung auf Landesebene geben. Seit vielen Jahren streben engagierte Eltern die Einrichtung eines solchen Gremiums an. Ehrlich gesagt geht uns das alles zwar viel zu langsam, aber besser spät als nie und natürlich brauchen wir auch auf Kreisebene eine vergleichbare KITA-Elternvertretung. Ein solcher Kreis-Elternbeirat für Kindestagesstätten schaffe die bereits erwähnte demokratisch legitimierte Basis für eine stärkere aktive Mitwirkung der Eltern von Kita-Kindern und erhöht die Mitbestimmungsrechte bei der Ausgestaltung der Kindertagesstätten. Mit eingebunden werden soll auch ganz ausdrücklich der Bereich der Kindertagespflege.
Schulbus-Diskussion zeigt, wie wichtig Elternvertretungen auf Kreisebene sind
Erich Spamer betont:“ Wir sind davon überzeugt, dass ein solches Gremium Fachkräfte, Kreispolitik und Eltern besser vernetzt. Überdies haben wir bei den kürzlich geführten Diskussionen zu den ausgefallenen Schulbussen erlebt, wie wichtig organsierte Elternvertretungen sind. Es mag bedauerlich sein, dass sich in der Politik oft erst etwas bewegt, wenn Eltern gemeinsam Druck machen, aber auch unabhängig von dieser Erkenntnis verbessert das Mitwirkungsrecht der Eltern ganz maßgeblich die praktische Arbeit.“
Cenk Gönül ergänzt: „Das Gremium wird deshalb ein weiteres effektives Angebot der Bürgerbeteiligung sein. Eine Maßnahme, die sicherstellt, dass Eltern sich beteiligen können. Hierbei steht der inhaltliche Austausch als wertvoller Beitrag zur Verbesserung der Praxis im Vordergrund. Viele Kreise in Hessen beschreiten bereits einen ähnlichen Weg und in Schleswig-Holstein sind Kita-Kreiselternbeiräte eine Selbstverständlichkeit.“
Trotz der unterschiedlichen Betreuungslandschaft im Bereich der Kindertagesstätten in den Kommunen des Wetteraukreises sehen die Freien Wähler zahlreiche Gemeinsamkeiten, kreisbezogene Themenfelder sowie den Nutzen eines kreisweiten Austausches.
„Alle diese Punkte wollen wir mit der Einrichtung eines Kita-Kreiselternbeirates sicherstellen. Wichtig ist uns, dass die vorhandene Expertise der Wetterauer Kommunen und der Landesarbeitsgemeinschaft KItaEltern Hessen e.V. genutzt werden. Deshalb sollten sie, gemeinsam mit dem Jugendhilfeausschuss, im Entstehungsprozess eines Kita-Kreiselternbeirates eingebunden sein.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

drei × 5 =

Beitragskommentare